Lufthansa Technik betreut easyJet in Gatwick

Zusammenarbeit am Gatwick Airport (© Lufthansa Technik)
Zusammenarbeit am Gatwick Airport (© Lufthansa Technik)

Lufthansa Technik Maintenance International (LTMI) und easyJet haben einen Vertrag über eine umfangreiche Zusammenarbeit am Gatwick Airport (LGW) nahe London unterzeichnet. Mit einer Flotte von 55 Flugzeugen ist Gatwick Airport das größte Drehkreuz der Low-Cost-Airline. Im Rahmen der auf fünf Jahre ausgelegten Zusammenarbeit wird Lufthansa Technik (als nach Part 145 von der Luftfahrtbehörde zugelassener Wartungsbetrieb) Light Base Maintenance (LBM) und Unterstützung bei technischen Ausfällen (Aircraft on Ground, AOG) für die Airbus A319- und A320-Flotten sowie für die zukünftigen A320neo-Flugzeuge der Airline leisten.

Brendan McConnellogue, Leiter der Maintenance bei easyJet, sagt: „Parallel zum Bau unseres neuen Hangars starteten wir eine Ausschreibung, um einen geeigneten Partner für die Flugzeugwartung zu finden. Wir entschieden uns für Lufthansa Technik, die uns schon als Partner in Mailand-Malpensa und Berlin-Schönefeld zur Seite steht. Mit dem Fünf-Jahres-Vertrag eröffnet Lufthansa Technik jetzt ihren ersten Wartungsbetrieb in einem Hangar in Großbritannien. Das Team vor Ort wird jede Nacht während der gesamten Woche zwei Flugzeuge betreuen und auch im AOG-Fall Unterstützung im Hangar leisten.“

Die Arbeiten für easyJet im Rahmen des Vertrags haben vor kurzem begonnen. Lufthansa Technik hat rund 60 Mechaniker vor Ort, die zwei Checks jede Nacht während der gesamten Woche durchführen.

Lufthansa Technik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.