Lufthansa baut Paderborn weiter aus

Jede Woche 34 Flüge zu den Drehkreuzen München und Frankfurt

Bombardier CRJ900 der Lufthansa Cityline (© PAD Airport)
Bombardier CRJ900 der Lufthansa Cityline (© PAD Airport)

Lufthansa erhöht die Frequenz auf der Strecke zwischen dem Paderborn-Lippstadt Airport und dem Flughafen München. Die wöchentlichen Verbindungen vom Heimathafen in die bayerische Landeshauptstadt wurden von 25 auf 28 erhöht. Zusammen mit den sechs Flügen, die Lufthansa ab Ende März nach Frankfurt anbietet, besteht zum Sommerflugplan wöchentlich insgesamt 34 Mal Anschluss an das weltweite Lufthansa-Streckennetz.

Täglich fünf Mal verbinden am Paderborn-Lippstadt Airport Maschinen vom Typ Bombardier CRJ900 (90 Sitze) die Region mit den Drehkreuzen München und Frankfurt. Die Ab- und Anflugzeiten sind so geplant, dass sie Geschäfts- und Privatreisenden über den ganzen Tag günstige Umstiegsmöglichkeiten zu Zielen in Deutschland, Europa und zu vielen Destinationen in der ganzen Welt bieten.

„Die Frequenzerhöhung ist ein wichtiger Schritt, der die Anbindung unseres Einzugsgebiets an den weltweiten Luftverkehr weiter verbessert. Zugleich ist die Erweiterung ein Beleg für das Vertrauen der Lufthansa in das Potenzial unserer Wirtschaftsregion“, sagt Dr. Marc Cezanne, Geschäftsführer der Flughafen Paderborn/Lippstadt GmbH.

PAD Airport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.