Germania startet bald auch ab Nürnberg

Germania Boeing 737-700 im Steigflug (© O. Pritzkow)
Germania Boeing 737-700 im Steigflug (© O. Pritzkow)

Mit November 2016 nimmt Germania den Albrecht Dürer Airport Nürnberg ins Portfolio auf und erweitert die Anzahl ihrer deutschen Abflughäfen damit auf 14. Neben Stuttgart, Friedrichshafen und München ist Nürnberg die vierte Möglichkeit für Reisende, aus dem Süden zu den schönsten Destinationen in die Sonne zu starten.

Flüge ab Nürnberg sind seit dem 24. Februar buchbar; im Flugplan stehen ab November 2016 klassische Sonnenziele wie die Kanarischen Inseln und die Blumeninsel Madeira, die nonstop angeflogen werden. Karsten Balke, Chief Executive Officer (CEO) der Germania, erklärt: “Mit Nürnberg erweitern wir unser Portfolio um einen weiteren Abflughafen in Deutschlands Süden und ermöglichen damit noch mehr Fluggästen einen bequemen und unkomplizierten Urlaubsbeginn. Wir freuen uns, künftig auch ab Nürnberg an den Start gehen zu können.”

Dr. Michael Hupe, Geschäftsführer des Albrecht Dürer Airport Nürnberg: “Wir freuen uns sehr, unsere Zusammenarbeit mit Germania in Zukunft zu intensivieren. Damit bieten wir unseren Fluggästen eine noch größere Flexibilität in ihrer Urlaubsplanung. Die Flugziele von Germania stellen eine ideale Ergänzung unseres Angebots dar.”

Germania-Flüge ab Nürnberg:

  • Fuerteventura (Mo, Sa)
  • Funchal (Di)
  • Gran Canaria (Mi, So)
  • Teneriffa (Do)
  • Lanzarote (Fr)

Der Albrecht Dürer Airport Nürnberg verzeichnet jährlich rund 3,4 Millionen Passagiere und verbindet die Metropolregion Nürnberg nonstop mit etwa 50 Zielen, sowie mit den großen europäischen Drehkreuzflughäfen. Fluggäste schätzen vor allem die kurzen Wege und den persönlichen Service, weshalb der Airport bereits zum 8. Mal in Folge mit dem Business Traveller Award als bester deutscher Flughafen ausgezeichnet wurde. Weitere Informationen unter www.airport-nuernberg.de.

Germania

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.