Germania schaltet erste Winterziele 2016/17 frei

Germania Boeing 737-700 im Steigflug (© O. Pritzkow)
Germania Boeing 737-700 im Steigflug (© O. Pritzkow)

Wer diesen Winter nur gebibbert hat, der hat jetzt schon die Chance, für den nächsten vorzusorgen! Damit im Winter 2016/17 keiner frieren muss, hat Germania bereits einen Großteil ihres Winterflugplans freigeschaltet und ermöglicht damit eine frühe Buchung. Beliebte Klassiker wie die Kanareninseln und attraktive Metropolen sind dabei ideale Ziele, dem kalten Wetter und dem tristen Grau zu entfliehen.

So können sich Reisende ab Bremen, Dresden, Erfurt-Weimar, Friedrichshafen Münster/Osnabrück und Rostock unter anderem auf die Kanareninseln Fuerteventura, Gran Canaria und Teneriffa freuen. Die Flüge wurden dabei im Vergleich zum aktuellen Winterflugplan aufgestockt: Nach Gran Canaria geht es ab Dresden und Erfurt dann zweimal pro Woche, von Münster/Osnabrück starten wöchentlich zwei Flugzeuge nach Fuerteventura.

Von Berlin aus bringt Germania ebenfalls zweimal pro Woche Reisende nach Teneriffa. Ab Dresden, Hamburg und Bremen ist außerdem die Blumeninsel Madeira im Flugplan vertreten, nach Zypern bringt Germania Reisende von insgesamt sechs deutschen Abflughäfen aus.

Wer statt Strandurlaub zu machen lieber die Städte der Welt erkundet, kann ab Berlin-Schönefeld mit Germania nach Teheran fliegen um dort Land und Leute kennenzulernen. Auch im Winterflugplan: Tel Aviv. Die israelische Stadt ist ab Hamburg und Düsseldorf im Programm – von der Stadt im Rheinland aus starten die grün-weißen Flugzeuge dann sogar dreimal wöchentlich Richtung Tel Aviv.

Flüge sind one-way bereits ab 79 Euro buchbar. Tickets sind im Internet unter www.flygermania.com, telefonisch unter 030 – 610 818 000 (Normaltarif aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise ggfs. abweichend) sowie im Reisebüro erhältlich. Alle genannten Preise verstehen sich inklusive Steuern und Gebühren und enthalten bereits die gesetzlich vorgeschriebene Luftverkehrsabgabe.

Germania

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.