Flughafen Wien vergrößert Luftfrachtzentrum

Erweitertes Air Cargo Center soll noch 2017 in Betrieb gehen; am Dach wird eine der größten Photovoltaik-Anlagen Österreichs entstehen

Air Cargo Center am Flughafen Wien
Air Cargo Center am Flughafen Wien

Als weitere zentrale Investition zum Ausbau der Airport City am Flughafen Wien wurde die Vergrößerung des Luftfrachtzentrums um ein Drittel (15.000 m²) gestartet. Das Bauvorhaben kostet rund € 16 Mio. und soll bis Jahresende 2017 betriebsbereit sein. Im Zuge der Nachhaltigkeitsstrategie der Flughafen Wien AG wird das Dach zur Stromerzeugung mit einer der größten Photovoltaik-Anlagen Österreichs ausgestattet.

„Der Ausbau unseres Luftfrachtzentrums soll unsere derzeitige gute Marktposition als Umschlagplatz für Luftfracht weiter verbessern. Aktuell werden täglich rund 800 Tonnen Luftfracht, das sind rund 280.000 Tonnen pro Jahr, über unseren Flughafen abgewickelt, zuletzt wieder mit deutlich steigender Tendenz. So wird beispielsweise die Hälfte des Export-Produktionswertes der niederösterreichischen Industrie von € 8 Mrd. über Luftfracht vom Flughafen Wien aus in die ganze Welt geschickt. Mit dieser Investition wollen wir weiteres Wachstumspotential am Standort und für Österreichs Wirtschaft, vor allem aber auch neue Arbeitsplätze in der Logistikwirtschaft, schaffen.“, erklärt Dr. Günther Ofner, Vorstand der Flughafen Wien AG.

Rund die Hälfte der über Wien gehenden Luftfracht kommt als Beifracht mit den Passagierflugzeugen, die andere Hälfte wird von speziellen Frachtflugzeugen transportiert. Für die nächsten Jahre sieht der Flughafen Wien weiteres deutliches Wachstumspotential.

Frachtabfertigung in Wien
Frachtabfertigung in Wien

Am Air Cargo Center-Dach entsteht eine der größten Photovoltaik-Anlagen Österreichs

Das Dach des Air-Cargo-Centers bietet gleichzeitig die Möglichkeit, eine der größten Dach- Photovoltaik-Stromerzeugungsanlagen Österreichs zu realisieren. Derzeit gibt es bereits auf Dächern von Flughafengebäuden rund 5.000 m² installierte Produktionsfläche, die mit der neuen Einrichtung mehr als verdoppelt werden soll. Bereits im Sommer 2016 wurden zwei Photovoltaikanlagen mit rund 2.000 Solarmodulen auf der Dachfläche eines Hangars sowie auf einem Gerätehallendach installiert. Die Errichtung dieser weiteren Photovoltaik-Anlage ist Teil der Nachhaltigkeitsstrategie der Flughafen Wien AG, es wird dafür 2017 rund eine Million Euro investiert.

Flughafen Wien AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.