Eurowings: Internet auch auf Kurzstrecken

Surfen über den Wolken: Eurowings startet ab 1. Februar mit Internet an Bord auf zahlreichen Kurz- und Mittelstrecken. Jeder kann es 10 min gratis nutzen.

Internetzugriff an Bord einer Lufthansa-Maschine (© Lufthansa/J. Goerlich)
Internetzugriff an Bord einer Lufthansa-Maschine (© Lufthansa/J. Goerlich)

Kurzweilige Flüge und glückliche Passagiere: Neben dem Bordentertainment-System WINGS Entertainment, das seit August 2016 kostenlos auf der Kurz- und Mittelstreckenflotte der Eurowings per Wings Entertainment App auf dem eigenen Smartphone, Tablet oder Notebook verfügbar ist, kommt ab Februar WINGS Connect in die Airbus-Flotte. Damit können Eurowings Passagiere während des Fluges online gehen, im Internet surfen und Kommunikations- oder Streaming-Dienste nutzen. Zum Start erhält jeder Passagier die Möglichkeit zehn Minuten Gratisinternet zu testen. Aktuell sind bereits 30 Flugzeuge mit Breitbandinternet live. Schritt für Schritt werden weitere Maschinen mit schnellem Internet ausgerüstet.

Eurowings bietet auf nahezu allen Strecken schnellen Zugang zum Internet an und nutzt hierfür als erste Low-Cost Airline das System des Satellitenanbieters Inmarsat. Im letzten Jahr startete die Airline bereits auf ausgewählten Flugzeugen mit einer Gratis-Testphase. Ab Februar werden weitere 30 Flugzeuge der Airbus A320-Familie der Eurowings Flotte zur Verfügung stehen. In den kommenden Wochen soll das Surfen über den Wolken bereits auf über 70 Maschinen möglich sein.

Die Fluggäste haben dann die Auswahl zwischen drei attraktiven Internetpaketen: Connect S mit reinem Messaging für 3,90 Euro pro Flug, Connect M (Surfen inklusive Filme und Serien) für 6,90 Euro pro Flug und Connect L (Streaming inklusive Filme und Serien) für 11,90 Euro pro Flug.

Bereits die Einführung des Bord-Entertainment-Systems WINGS Entertainment war ein voller Erfolg: Sehr viele Fluggäste lassen sich bereits auf ihrem Eurowings Flug mit dem eigenen Endgerät wie Smartphone, Tablet oder Laptop unterhalten.

Eurowings bietet das Internet an Bord gemeinsam mit dem Technologie-Partner Inmarsat an. Es basiert auf der neuesten Breitband-Satelliten-Technologie (Ka-Band) und bietet mit dem Inmarsat-Netz Global Xpress (GX) eine nahtlose und zuverlässige Abdeckung auf Kurz- und Mittelstreckenflügen. Inmarsat arbeitet dafür mit der Deutschen Telekom zusammen. Für den Einbau der Systeme und Komponenten sowie die Zulassung des Systems ist Lufthansa Technik verantwortlich. Sie stattet die gesamte Airbus A320-Familie der Lufthansa Group Airlines innerhalb von jeweils nur vier Tagen pro Flugzeug mit der neuesten Ka-Band-Satelliten-Technologie aus. Bis zum Frühjahr sollen konzernweit fast 185 Flugzeuge ausgerüstet sein. Lufthansa Systems stellt die technische Infrastruktur für die Internetverbindung an Bord wie zum Beispiel das WLAN-Netzwerk zur Verfügung.

Oliver Wagner, Eurowings Geschäftsführer: „Eurowings gehört schon seit jeher zu den Technologieführern der Branche: Wir bieten unseren Gästen als erste Low-Cost Airline ein führendes Bord-Entertainment gepaart mit Breitband-Internet an. Die Zusammenarbeit mit Inmarsat im Hinblick auf den Internetzugang ist daher eine logische Konsequenz: Das Unternehmen hat die derzeit technisch innovativste und leistungsstärkste Lösung entwickelt. Unsere Kunden können sich schon in den nächsten Wochen auf schnelles Internet in unseren Flugzeugen freuen.“

Die angebotenen Packages basieren auf einer eingehenden Untersuchung der Bedürfnisse der Passagiere. Sie folgen der Eurowings Philosophie, den Gästen genau das anzubieten, was sie benötigen. Der Kaufvorgang für den Internet-Pass soll so schnell und unkompliziert wie möglich sein, und die Bedienbarkeit des Angebots auf dem eigenen Endgerät schnell und intuitiv. Auf dem Entertainment-Portal hat Eurowings zudem einen hohen Nutzwert der Informationen für die anstehende Reise umgesetzt – zum Beispiel gibt es Tipps zu Restaurants, Events, Ausflugsmöglichkeiten und zum Nahverkehr am Zielflughafen.

Innerhalb der Partnerschaft mit Inmarsat hat sich Eurowings für die technisch innovativste Lösung am Markt entschieden: Sie bietet Internet mit einer gleichbleibenden Geschwindigkeit im Flug. Das Internet steht ohne Unterbrechungen zur Verfügung und bietet auch in 10.000 Metern Höhe eine ausreichende Datengeschwindigkeit. Inmarsat ist der führende Satellitendienstleister und entwickelt die Technologie nun seit 25 Jahren weiter.

Eurowings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.