Etihad baut Düsseldorf aus

Ab Sommerflugplan bedient Etihad Airways 2x täglich Abu Dhabi – Düsseldorf. Partner Air Berlin setzt ihren A330 anderwärtig ein.

Boeing rolls out Etihad's first 787-9 Dreamliner
Etihad Boeing 787-9 Dreamliner (© Boeing)

Ab dem 26. März 2017 erhöht Etihad Airways ihr Angebot auf der Strecke Abu Dhabi – Düsseldorf auf zwei Flüge pro Tag. Mit der zusätzlichen täglichen Verbindung beträgt die Anzahl der wöchentlichen Flüge damit 14.

Dank der zwei täglichen Flüge können Passagieren, die zwischen Abu Dhabi und Düsseldorf reisen, noch größere Auswahlmöglichkeiten angeboten werden. Außerdem wird die Anbindung von und nach Deutschland über das Drehkreuz der Airline in Abu Dhabi weiter verbessert. Etihad Airways wird auch internationale Verbindungen durch Codesharing mit ihrem Partner airberlin über Düsseldorf erhöhen.

Der neue Nachtflug ab Düsseldorf und der Rückflug am Vormittag aus Abu Dhabi schaffen zusätzliche Umsteigemöglichkeiten nach Asien und Australien, zum Beispiel nach Brisbane, Peking, Shanghai, Chengdu, Seoul, Ho-Chi-Minh-Stadt, Jakarta, Phuket, Kathmandu sowie auf die Seychellen. Die zusätzliche tägliche Frequenz wird weitere Verbindungen zu beliebten Reisezielen wie Bangkok, Kuala Lumpur, Sydney, Mumbai und Delhi ermöglichen.

Mit der erhöhten Kapazität steigt die Frequenz von Etihad Airways zwischen Abu Dhabi und den drei deutschen Zielen Düsseldorf, Frankfurt und München von 35 auf 42 Flüge pro Woche an. Damit stellt die Airline sicher, dass jede Destination mit zwei täglichen Flügen bedient wird. Die Partnerairline airberlin bietet die Strecke zwischen Berlin und Abu Dhabi ebenfalls zweimal täglich an.

Peter Baumgartner, CEO von Etihad Airways, sagt: „Die Erhöhung der Frequenz auf wichtigen Verbindungen liegt bei Etihad Airways im Fokus. So können wir unseren Gästen noch bessere Reiseoptionen und ein höheres Maß an Flexibilität bieten. Wir freuen uns daher, dass wir in Kürze an all diesen vier deutschen Zielen zwei tägliche Flüge mit Etihad Airways und unserem strategischen Partner airberlin anbieten können.“

Airberlin, die zwischen Düsseldorf und Abu Dhabi eine tägliche Verbindung betreibt, hat Etihad Airways von seiner Entscheidung in Kenntnis gesetzt, die Strecke einzustellen und das Fluggerät ab dem Beginn des Sommerflugplans 2017 in anderen Märkten einzusetzen. Durch Codesharing mit Etihad Airways bietet airberlin ihren Fluggästen aus Düsseldorf auf bestehenden und neuen Flügen von Etihad Airways weiterhin Zugang nach Abu Dhabi von und in die Landeshauptstadt.

Gäste, die mit airberlin Flüge von Düsseldorf nach Abu Dhabi oder weiteren Anschlüssen gebucht haben, werden auf Flüge von Etihad Airways umgebucht.

Etihad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.