Erster Lufthansa A380 zurück vom IL-Check

Lufthansa A380 bei LHT Philippines (© Lufthansa Technik)
Lufthansa A380 bei LHT Philippines (© Lufthansa Technik)

Nach 90.000 Arbeitsstunden und zwei Monaten Liegezeit ist mit der D-AIMA „Frankfurt“ der erste Airbus A380 der Lufthansa zurück aus einer großen Überholung. Mit zwei kompletten Passagier-Decks und insgesamt 509 Sitzplätzen in vier Klassen stellte das größte Passagier-Flugzeug der Welt hohe Anforderungen während des IL-Checks bei Lufthansa Technik Philippines in Manila. Zuvor hatte das Flugzeug in 23.595 Flugstunden insgesamt 2.671 Flüge absolviert.

„Wir haben uns seit dem Frühjahr 2015 auf diese Liegezeit vorbereitet“, sagt Rainer Janke, Leiter Marketing & Sales von Lufthansa Technik Philippines. „Bereits in den vergangenen Jahren haben wir einen großen Erfahrungsschatz auf dem Muster A380 aufbauen können – unter anderem im Rahmen großer Modifikationen.“

Besondere Herausforderung bei diesem so genannten „Intermediate Layover“ (IL-Check) war die Koordination der unterschiedlichen Gewerke. Insgesamt waren 180 Mitarbeiter an der D-AIMA im Einsatz. Neben der Struktur des Flugzeugs wurde auch die gesamte Kabine in den Spezialwerkstätten vor Ort komplett überholt und zeigt sich dem Fluggast jetzt wie neu.

Einen Monat nach der D-AIMA traf mit der D-AIMB die zweite Lufthansa A380 zum IL-Check in Manila ein. Damit waren parallel zwei Airbus A380 zur Überholung vor Ort. Die D-AIMB wird in den kommenden Wochen zurück in Deutschland erwartet.

Lufthansa Technik Philippines ist das Kompetenzzentrum der Lufthansa Technik für Überholungen der Muster Airbus A320, A330, A340 und A380. Mit der Boeing 777 kommt jetzt ein weiteres Muster hinzu.

Lufthansa Technik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.