Emirates stellt Spanien komplett auf A380 um

Ab Herbst setzt Emirates auch auf dem zweiten Madrid-Flug ihren Großraumjet Airbus A380 an. Barcelona wird bereits nur mit A380 angeflogen.

Airbus A380 im Flug (© Emirates)
Airbus A380 im Flug (© Emirates)

Emirates wird alle Passagierflüge nach Spanien mit Jets des Typs Airbus A380 durchführen: Zusätzlich zu den zwei bestehenden täglichen A380-Verbindungen nach Barcelona setzt die Fluggesellschaft ab dem 1. September 2017 auch auf dem zweiten täglichen Madrid-Flug ihr Airbus A380-Flaggschiff ein und erhöht damit deutlich die Sitzplatzkapazität zwischen ihrem Drehkreuz Dubai und Spanien. Neben den vier täglichen Passagierflügen bietet Emirates reine Frachterverbindungen nach Barcelona und Saragossa an. Seit 2011 ist die Airline zudem Sponsor des Fußballvereins Real Madrid.

Mit 14 luxuriösen Privatsuiten in der First Class, 76 Flachbettsesseln in der Business Class und 399 Sitzen in einer großzügigen Economy Class bietet die Emirates A380 ein einmaliges Reiseerlebnis. Passagieren der First Class und der Business Class steht zudem die Bord-Lounge mit Bar zur Verfügung. First-Class-Passagiere kommen in den Genuss von zwei exklusiven Spa-Duschen. In allen Klassen genießen Gäste an Bord Gourmetmenüs sowie das vielfach ausgezeichnete Bordunterhaltungssystem ice mit über 2.500 On-Demand-Kanälen. Dank schnellem und kostenlosem WLAN haben Reisende auf allen Emirates A380-Flügen unterwegs optimalen Zugang zum Internet.

Erst kürzlich wurde Emirates im Rahmen der TripAdvisor Travellers‘ Choice Awards zur „Besten Airline der Welt“ ernannt. Die Auszeichnung basiert auf mehreren tausend Kundenbewertungen, die Emirates in den vergangenen zwölf Monaten von der TripAdvisor-Community erhalten hat. Innerhalb dieser Zeitspanne war Emirates die am positivsten bewertete Fluggesellschaft.

Emirates

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.