Delta verbindet München wieder mit Detroit

Delta Air Lines fliegt ab Mai erneut von München nach Detroit. Mit insgesamt 8 Flügen wird Deutschland viertgrößter europäischer Markt der Delta.

Delta Air Lines Boeing 767-300ER
Delta Air Lines Boeing 767-300ER (CC BY-SA 3.0 Wo st 01)

Im Sommer 2017 wird Deutschland mit der saisonalen Wiederaufnahme der Flugstrecke zwischen dem Münchner Flughafen und Detroit Metropolitan Airport zum zweiten Mal in Folge Delta Air Lines‘ viertgrößter Markt in Europa. Darüber hinaus gab Delta kürzlich bekannt, im kommenden Jahr mit Nonstop-Flügen von New York-JFK nach Berlin-Tegel zurückzukehren.

Ab 17. Mai 2017 startet eine Delta Boeing 767-300 mit 210 Sitzen auf der Route zwischen München und Detroit, welche gemeinsam mit den Joint Venture-Partnern Air France, KLM und Alitalia durchgeführt wird. Über Deltas Hub in Detroit haben Passagiere Anschluss zu mehr als 100 Destinationen innerhalb Nordamerikas, Lateinamerikas und der Karibik.

„Mit acht Flügen pro Tag im nächsten Sommer wird Deutschland Deltas viertgrößter europäischer Markt“, hebt Dwight James, Deltas Senior Vice President – Trans-Atlantic, hervor. „Dieses flächendeckende Streckennetz bietet unseren Kunden zahlreiche Reiseoptionen auf beiden Seiten des Atlantiks und steigert sowohl die Wirtschafts- als auch die Tourismusmöglichkeiten.“

Deltas München-Detroit-Flugplan lautet wie folgt:
DL23: Abflug in München um 10.10 Uhr, Ankunft in Detroit um 13.37 Uhr
DL22: Abflug in Detroit um 17.42 Uhr, Ankunft in München um 08.25 Uhr (+1)

Delta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.