CSA Czech Airlines ordert A220

Czech Airlines hat vier Airbus A220-300 bestellt und eine frühere Bestellung über drei A320neo auf die reichweitenstärkere A321XLR umgeschrieben.

Airbus A220-300 im CSA-Look

Czech Airlines hat vier Airbus A220-300 bestellt und eine frühere Bestellung über drei A320neo auf die reichweitenstärkere A321XLR umgeschrieben.

Mit den beiden treibstoffeffizienten Flugzeugtypen wird Czech Airlines ihre bestehende Flotte von sechs A319 und einer A330-300 verstärken und ihr Streckennetz auf weitere Märkte ausweiten. Die Airline wird auch von der Kommunalität der Flugzeuge der Airbus-Familie profitieren. Die A220-300 wird für 149 Passagiere bestuhlt, während die A321XLR eine hoch komfortable Zweiklassenkabine mit 195 Sitzen erhalten wird.

“Die A220 und A321XLR passen sehr gut zu unserer langfristigen Geschäftsstrategie, die auf die Erweiterung unseres Streckennetzes ausgerichtet ist. Diese Flugzeuge werden Czech Airlines einen klaren Wettbewerbsvorteil verschaffen und die Kapazität auf unseren Linienflügen erhöhen. Ich bin sicher, dass diese Entscheidung bei unseren Passagieren sehr gut ankommen wird, da die Flugzeuge mit ihren völlig neu konfigurierten Kabinen erstklassigen Komfort auch auf Langstreckenflügen bieten werden“, sagte Petr Kudela, Chairman of the Board von Czech Airlines.

“Czech Airlines hat sich für eine erfolgreiche Kombination entschieden. Die A220 hat sich in Europa bestens bewährt. Ihre hohe tägliche Auslastung ist ein klarer Beleg für ihre Vielseitigkeit“, sagte Christian Scherer, Chief Commercial Officer von Airbus. “Die A321XLR ist das Flugzeug mit der größten Reichweite in unserer A320-Familie. Passagiere können nun ohne Einbußen beim Komfort noch weiter fliegen. Zugleich wird Czech Airlines von einem deutlich geringeren Treibstoffverbrauch beim Ausbau ihres Streckennetzes profitieren.“

Die A220 wurde als einziges Flugzeug eigens für den Markt der 100-150-Sitzer entwickelt. Sie verbindet unschlagbare Treibstoffeffizienz mit einem für die Single-Aisle-Klasse überragenden Passagierkomfort wie in einem Großraumflugzeug. Dank modernster Aerodynamik, fortschrittlicher Materialien und Pratt & Whitney PW1500G-Getriebefan-Triebwerken der neuesten Generation verbraucht der Jet im Vergleich zu Flugzeugen der vorherigen Generation pro Sitz mindestens 20 Prozent weniger Treibstoff, stößt signifikant weniger CO2 aus und fliegt außerdem leiser. Die A220 bietet die gleiche Leistung wie größere Single-Aisle-Flugzeuge. Airbus hat bis Ende September 2019 bereits 525 Bestellungen für die A220 verbucht.

Die A321XLR ist der nächste evolutionäre Schritt von der A321LR. Mit diesem Flugzeug reagiert Airbus auf die Nachfrage des Marktes nach noch mehr Reichweite und Nutzlast und erhöht die Wertschöpfung für die Fluggesellschaften. Ab 2023 wird sie eine beispiellose Reichweite von maximal 4.700 nm bieten und 30 Prozent weniger Treibstoff pro Sitz verbrauchen als Konkurrenzprodukte der vorherigen Generation. Airbus hat für die A320neo-Familie bisher mehr als 6.650 Bestellungen von rund 110 Kunden erhalten.

Airbus A321XLR im Erscheinungsbild der Czech Airlines

Airbus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.