Cobalt Air am Boden

Die zyprische Cobalt Air hat alle Flüge anulliert und den Flugbetrieb eingestellt. Passagiere hatten das Nachsehen.

Airbus A320 der Cobalt Air (CC BY-SA 4.0, Spotter LEVT)

Die zyprische Fluggesellschaft Cobalt Air hat am Abend des 17. Oktober 2018 überraschend alle ab dem 18. Oktober geplanten Flüge anulliert und den Flugbetrieb eingestellt. Reisende, aber auch das Cobalt-Personal waren von dem Schritt überrascht. Dutzende Passagiere verbrachten die Nacht zunächst am Flughafen Larnaka. Erst am darauffolgenden Nachmittag stabilisierte sich die Lage, als andere Fluggesellschaften die Reisenden mitnahmen. Die zyprische Regierung will die Kosten dafür übernehmen.

Geschäft geplatzt

In einer Mitteilung der Cobalt Air hieß es, dass es nicht gelungen sei, frisches Kapital für den weiteren Flugbetrieb aufzutreiben. Die Verhandlungen mit einem europäischen Investor seien geplatzt. Bislang wurde Cobalt meist durch chinesische Investoren finanziert.

Erst vor wenigen Wochen hatte Azur Air Germany sowie der deutsche Ableger der Small Planet Airlines Insolvenz in Berlin angemeldet; jedoch läuft der Betrieb hier weiter. Small Planet Deutschland will sich in Eigenverwaltung neu aufstellen. Weitere Pleiten der jüngeren Vergangenheit betrafen die die Regionalairlines VLM (Belgien) und Skywork (Schweiz).  Anfang Oktober folgte die skandinavische Primera Air.

Über Cobalt Air

Cobalt Air wurde 2015 nach der Schließung der Cyprus Airways ins Leben gerufen. Der Flugbetrieb wurde am 1. Juni 2016 auf der Route Larnaka – Athen aufgenommen. Die Flotte bestand aus zwei Airbus A319 und viert A320, mit denen 23 Ziele in Europa und Nahost angesteuert wurden. Geplant waren auch Langstreckenflüge mit A330 nach China, Südafrika und Amerika.

European-Aviation.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.