Boeing baut keine 737 MAX mehr

Der US-Flugzeugbauer hat die Produktion der 737 MAX vorerst eingestellt. Entlassungen soll es aber keine geben.

MAX 7 Roll-out (© Boeing)
MAX 7 Roll-out (© Boeing)

Die sichere Wiederinbetriebnahme der 737 MAX habe für Boeing oberste Priorität, teilte der der US-Flugzeugbauer am 17. Dezember 2019 mit. „Wir wissen, dass das Verfahren zur Genehmigung der Wiederinbetriebnahme des 737 MAX und zur Festlegung geeigneter Schulungsanforderungen außerordentlich gründlich und robust sein muss, um sicherzustellen, dass unsere Aufsichtsbehörden, Kunden und die fliegende Öffentlichkeit Vertrauen in die Aktualisierungen des 737 MAX haben.“

Wie bereits erwähnt, legen die FAA und die globalen Regulierungsbehörden den Zeitplan für die Zertifizierung und die Wiederinbetriebnahme fest. Boeing sei weiterhin fest entschlossen, diesen Prozess zu unterstützen. „Es ist unsere Pflicht, sicherzustellen, dass alle Anforderungen erfüllt und alle Fragen unserer Aufsichtsbehörden beantwortet werden.“

Endmontage der ersten Boeing 737 MAX in Renton (© Boeing)
Endmontage der ersten Boeing 737 MAX in Renton (© Boeing)

Während der gesamten Stilllegung der 737 MAX hat Boeing weiterhin neue Flugzeuge gebaut. Mittlerweile befinden sich rund 400 Flugzeuge auf Halde. Der Konzern hatte zuvor erklärt, dass er die Produktionspläne kontinuierlich evaluieren würden, falls das MAX-Grounding länger andauern sollte als erwartet. Aufgrund dieser laufenden Evaluierung hat man nun beschlossen, die Auslieferung von eingelagerten Flugzeugen zu priorisieren und die Produktion des 737-Programms ab Januar 2020 vorübergehend auszusetzen. „Wir glauben, dass diese Entscheidung die Aufrechterhaltung des langfristigen Produktionssystems und die Gesundheit der Lieferkette am wenigsten beeinträchtigt“, hieß es weiter.

Die Entscheidung zum Produktionsstopp ist nach Firmenangaben auf eine Reihe von Faktoren zurückzuführen. Dazu zählen die Verlängerung der Zertifizierung bis in das Jahr 2020 hinein sowie die Unsicherheit über den Zeitpunkt und die Bedingungen für die Wiederinbetriebnahme. Man werde in den nächsten Monaten die Fortschritte im Wiederzulassungsprozess laufend bewerten und daraus entsprechende Maßnahmen zur Wiederaufnahme der 737-MAX-Produktion ableiten. Die vom Stopp betroffenen Mitarbeiter sollen vorübergehend in anderen Teams eingesetzt werden.

European-Aviation.net

One Comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.