Austrian lässt CF34-Triebwerke bei LTAA warten

Austrian Airlines Embraer 195 (© AUA)
Austrian Airlines Embraer 195 mit CF-34-Triebwerken (© AUA)

Die Lufthansa Technik AERO Alzey GmbH (LTAA) konnte mit Austrian Airlines einen 15-Jahres-Exklusivvertrag für Instandhaltungs-Services abschließen. Er gilt für die derzeitige wie auch künftige Flotte an Embraer 195 Jets mit CF34-10E Triebwerken.

„Aufgrund der exzellenten Performance an früheren CF34 Motoren und nachdem ein ambitioniertes und vertrauensvolles Übereinkommen erreicht werden konnte, haben wir unsere Zusammenarbeit erweitert und LTAA als Partner für CF34-10E MRO Services an unserer gesamten Embraer 195 Flotte ausgewählt. Wir sind sicher, dies ist zum besten Nutzen und Service für unsere Airline und bietet dem Embraer 195 – dem neuen Mitglied unserer Flotte – operationelle Stabilität“, kommentiert Klaus Schludnig, VP Technical von AUA

„Nachdem wir letzten September den PW150A Engine MRO Vertrag unterzeichnet haben sind wir nun sehr stolz darauf, dass wir mit der Bereitstellung an MRO Services für die CF34-10E Triebwerke von Austrian Airlines diese Partnerschaft durch ein solch langfristiges Übereinkommen erweitern konnten“, so Martin Hach, COO von Lufthansa Technik AERO Alzey.

Lufthansa Technik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.