Airbus verkauft VIP A319neo nach Deutschland

Airbus ACJ319neo im Farbkleid der K5 Aviation (© Airbus)
Airbus ACJ319neo im Farbkleid der K5 Aviation (© Airbus)

Die deutsche K5 Aviation GmbH ist Käufer eines Airbus ACJ319neo in VIP-Ausstattung. Das bei Landshut beheimatete Unternehmen habe eine Kaufzusage jetzt in einen festen Vertrag umgewandelt, teilte Airbus jetzt mit.

Es wird der erste ACJ319neo bei K5 Aviation, die bereits drei ACJ319 (Airbus Corporate Jet) für VVIP-Charter durch Vertis Aviation anbietet. Der nun bekannt gewordene Kauf wird von 28 East betreut, an der K5 und Vertis beteiligt sind.

„Die ACJ319-Jets sind bei den von Vertis organisierten und von K5 durchgeführten VVIP-Charterflügen äußerst beliebt,“ sagt 28 East-Partner Luca Madone. „Wir freuen uns daher besonders auf den ACJ319neo, der uns sicher noch mehr Erfolg bescheren wird.“ Komfort, Platz und Reichweite seien bei den Kunden am oberen Ende des VIP-Marktes sehr wichtig, ergänzt K5 Aviation CEO Erik Scheidt. Mit dem ACJ319 biete man bereits ein tolles Produkt „Aber mit dem ACJ319neo können wir noch längere Strecken fliegen,“ so Scheidt. Laut Airbus kann der ACJ319neo bis zu 15 Stunden in der Luft bleiben.

Der Jet soll im zweiten Quartal 2019 ausgeliefert „grün“ werden, d.h. ohne Lackierung und Inneneinrichtung. Entscheidungen beim Triebwerk und der Kabine müssen noch getroffen werden.

European-Aviation.net mit Airbus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.