Airbus liefert ersten A350 für Ultralangstrecken aus

Die jüngste Modellvariante der A350 XWB kann im Liniendienst weiter als jedes andere Flugzeug fliegen. Erstnutzer ist Singapore Airlines.

Airbus A350-900 ULR in den Farben der Singapore Airlines (Foto: H. Goussee)
Airbus A350-900 ULR in den Farben der Singapore Airlines (Foto: H. Goussee)

Airbus hat die erste A350-900 Ultra Long Range (ULR) an den Erstkunden Singapore Airlines (SIA) ausgeliefert. Die jüngste Modellvariante der A350 XWB kann im Liniendienst weiter als jedes andere Flugzeug fliegen. Sie kann ohne Zwischenlandung über 20 Stunden in der Luft bleiben und bietet eine Reichweite von maximal 9.700 nautischen Meilen. SIA hat insgesamt sieben A350-900 ULR bestellt. Die Flugzeuge verfügen über eine Zweiklassenkabine mit 67 Sitzen in der Business Class und 94 Sitzen in der Premium Economy Class.

SIA wird die A350-900 ULR am 11. Oktober in Dienst stellen und Nonstop-Verbindungen zwischen Singapur und New York anbieten. Mit einer durchschnittlichen Flugdauer von 18 Stunden und 45 Minuten wird diese Route die längste Linienverbindung der Welt sein. Nach New York wird SIA das Flugzeug auf zwei weiteren Nonstop-Transpazifikrouten nach Los Angeles und San Francisco einsetzen.

Mehr Tankkapazität

Die A350-900 ULR ist eine Weiterentwicklung der A350-900. Der Hauptunterschied gegenüber der Standardausführung besteht in einem modifizierten Kraftstoffsystem, das die Kraftstoffkapazität des Flugzeugs um 24.000 Liter auf 165.000 Liter erhöht. Die höhere Reichweite des Flugzeugs wird ohne Einbau zusätzlicher Kraftstofftanks erreicht. Darüber hinaus bietet das Flugzeug eine Reihe aerodynamischer Verbesserungen einschließlich verlängerter Winglets, die inzwischen alle heute gebauten A350-900-Jets erhalten.

Die A350 XWB ist die neueste und effizienteste Familie von Großraumjets. Das Flugzeug zeichnet sich durch modernste aerodynamische Konstruktion mit Einsatz von Kohlefaserverbundwerkstoffen für Rumpf und Flügel sowie neuen sparsamen Triebwerken von Rolls-Royce aus. Diese fortschrittlichen Technologien führen zu einer überragenden Betriebseffizienz mit 25 Prozent geringerem Treibstoffverbrauch, entsprechend verminderten Emissionen und wesentlich niedrigeren Wartungskosten.

Die Airspace-by-Airbus-Kabine der A350 XWB trägt zu mehr Komfort und Wohlbefinden auf Langstreckenflügen bei. Die Kabine mit optimierter Kabinendruckhöhe und höherer Luftfeuchtigkeit ist so leise wie bei keinem anderen Großraumjet. Sie bietet modernste Klimaanlagen, Temperaturregelung und Lichttechnik mit Stimmungsbeleuchtung sowie neueste In-Flight-Entertainment- und WLAN-Systeme mit umfassender Konnektivität an jedem Sitz.

Fast 900 Bestellungen

Bis Ende August 2018 hat Airbus 890 Festaufträge von 46 Kunden weltweit für die A350 XWB verbucht. Der Airbus-Jet ist damit schon jetzt eines der erfolgreichsten Großraumflugzeuge überhaupt. Knapp 200 A350 XWB wurden bereits ausgeliefert und werden von 21 Airlines hauptsächlich auf Langstreckenflügen eingesetzt.

Singapore Airlines ist einer der größten Abnehmer der A350 XWB-Familie. Die Airline hat insgesamt 67 A350-900 bestellt, einschließlich der sieben ULR-Modelle. Mit dem heute ausgelieferten Flugzeug betreibt SIA nun insgesamt 22 A350 XWB in ihrer Flotte.

Airbus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.