Airbus liefert erste A220 an Delta aus

Delta wird die A220 Anfang 2019 in Dienst stellen – als weltweit vierte Airline, die das früher als Bombardier CSeries bezeichnete Flugzeug betreibt.

Auslieferung des ersten A220-100 an Delta Air Lines (© Airbus)
Auslieferung des ersten A220-100 an Delta Air Lines (© Airbus)

Airbus hat Delta Air Lines am 27. Oktober 2018 als den ersten US-Betreiber begrüßt, der den Flugzeugtyp Airbus A220 erhält. An der Auslieferungszeremonie bei der Montagelinie für das Flugzeug in Mirabel nahmen Mitglieder des A220-Teams, Regierungsvertreter und Führungskräfte von Delta, Airbus, Bombardier und Investissement Quebec teil.

Delta wird die A220 Anfang 2019 in Dienst stellen – als weltweit vierte Airline, die das früher als Bombardier CSeries bezeichnete Flugzeug betreibt. Der Name wurde in Airbus A220 geändert, nachdem Airbus Anfang dieses Jahres eine Mehrheitsbeteiligung an der C Series Aircraft Limited Partnership (CSALP) übernommen hatte. Delta ist mit einem Festauftrag über 75 Flugzeuge der größte A220-100-Kunde.

Airbus A220-100 in den Farben der Delta Air Lines (© Airbus)
Airbus A220-100 in den Farben der Delta Air Lines (© Airbus)

Die A220-100 zeichnet sich durch hohe Treibstoffeffizienz aus. Dank modernster Aerodynamik, fortschrittlicher Materialien und Pratt & Whitney PW1500G-Getriebefan-Triebwerken der neuesten Generation bietet sie einen um mindestens 20 Prozent geringeren Treibstoffverbrauch pro Sitz im Vergleich zu Flugzeugen der vorherigen Generation.

Der Auftragsbestand beläuft sich bisher schon auf über 400 Flugzeuge, und die A220 erfüllt alle Voraussetzungen, um den Löwenanteil des Markts der 100- bis 150-Sitzer für sich zu gewinnen. Der Bedarf dieses Segments wird auf mindestens 7.000 Flugzeuge in den nächsten 20 Jahren geschätzt.

Airbus A220-100 in den Farben der Delta Air Lines (© Airbus)
Airbus A220-100 in den Farben der Delta Air Lines (© Airbus)

Delta Air Lines hatte Ende September eine Flotte von 235 Airbus-Flugzeugen in Betrieb:
182 Single-Aisle-Jets der A320-Familie, 42 A330-Widebodys und elf A350 XWB (eXtra Wide Body). Mehr als 275 weitere Flugzeuge für die Fluggesellschaft stehen noch in den Airbus-Auftragsbüchern. Nächstes Jahre wird Delta als erste US-Airline auch die neue A330neo in Dienst stellen.

Airbus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.