Aer Lingus zeigt DC-3 in alten Farben

Der Oldtimer, der bei der irischen Fluggesellschaft in den 1940er und 1950er-Jahren zum Einsatz kam, wurde im klassischen Stil lackiert.

Douglas DC-3 in Aer-Lingus-Bemalung (© F. Grealish)
Douglas DC-3 in Aer-Lingus-Bemalung (© F. Grealish)

Aer Lingus, die nationale Fluggesellschaft Irlands, läßt ein Stück irische Luftfahrtgeschichte wieder aufleben. Eine Maschine vom Typ Douglas DC-3, die bei der Fluggesellschaft in den 1940er und 1950er-Jahren zum Einsatz kam, wurde in ihrem klassischen Stil lackiert. Da die Aer-Lingus-Flugzeuge traditionell nach irischen Heiligen benannt werden, trägt die DC-3 den Namen des Heiligen St. Gall.

Das historische Flugzeug, das dank der Stiftung „The Irish Historic Flight Foundation“ nach Irland zurückgekehrt ist, wird nun auf einigen Flugshows zu sehen sein.

Im April 1940 wurde die erste Douglas DC-3 an Aer Lingus ausgeliefert und war damals das fünfte Flugzeug der Flotte. Der erste Linienflug fand am 7. Mai 1940 von Dublin nach Liverpool statt.

Insgesamt wurden bis 1964 bei Aer Lingus 19 Douglas DC-3 in Dienst gestellt und flogen von Dublin zunächst zu britischen Städten wie London, Manchester und Birmingham. Den ersten Flug zum Kontinent absolvierte eine DC-3 nach Paris im Jahr 1946, kurz darauf folgte Amsterdam im Jahr 1947. Die maximale Kapazität dieser DC-3 lag bei 32 Passagieren.

Mehr als ein halbes Jahrhundert später befördert Aer Lingus mit dem Airbus A330 heute bis zu 317 Passagiere über den Atlantik und fliegt zu mehr als 100 Destinationen in Großbritannien, Europa und Nordamerika. Die Aer-Lingus-Flotte umfasst die Typen Airbus A320/A321 für Kurz- und Mittelstrecken sowie A330 für die Langstrecke.

Steven Kavanagh, Aer Lingus Chief Executive, betont: “Die Douglas DC-3 gibt uns die Möglichkeit, das stolze Luftfahrterbe von Irland sowie die Servicetradition von Aer Lingus vorzustellen und uns an all jene Menschen zu erinnern, die zum Erfolg von Aer Lingus beigetragen haben.“

Aer Lingus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.