Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/36/d539580011/htdocs/app539580914/wp-content/plugins/my-wp-translate/includes/class-my-wp-translate-po-parser.php on line 167
Adria Airways stoppt Betrieb - European-Aviation.net

Adria Airways stoppt Betrieb

Die slowenische Airline hat den Flugbetrieb ausgesetzt und sucht Investoren.

Bombardier CRJ900 (© Adria Airways)
Bombardier CRJ900 (© Adria Airways)

Erwischt es Adria Airways als Nächstes? Die slowenische Airline, die auch Mitglied im Luftfahrtbündnis Star Alliance ist, teilte am Montag (23.9.2019) mit, dass sie an den nächsten zwei Tagen (24./25.9.) den Flugbetrieb ruhen lässt. Diese Maßnahme soll laut Mitteilung aber nur „vorrübergehend“ sein.

In dieser selbstverordneten Ruhephase will die Fluggesellschaft mit möglichen Investoren die weitere Finanzierung des Flugbetriebs ausloten, um dann möglichst schnell wieder abheben zu können. „Wir bedauern die Situation zutiefst und möchten uns bei allen Passagieren und Partnern dafür entschuldigen“, hieß es seitens Adria Airways.

Durch den Stopp sind auch einige Regionalrouten von Star-Alliance-Partnern betroffen wie z. B. von Swiss, Austrian und Luxair. Adria Airways hatte diese im Auftrag mit ihren CRJ700/900 bedient.

Jets an die Kette gelegt

Die 1961 gegründete Adria Airways wurde 2016 privatisiert und gehört seitdem der deutschen Firma 4K Invest. Zugleich wurden alle Flugzeuge verkauft und anschließend zurückgemietet. Doch als nun die Leasingraten für zwei CRJ900 letzte Woche ausblieben, fackelte der Eigentümer Trident Aviation Services nicht lange und ließ die beiden Jets beschlagnahmen. Nun war die Finanzsituation für alle offensichtlich.

Probleme gab es aber auch schon Anfang 2019: Adria Airways wollte 15 Sukhoi Superjet 100 ordern, für die auch ein Wartungszentrum in Slowenien errichtet werden sollte. Doch der Deal platzte. Anschließend warfen die Slowenen den Russen mangelnde Perspektive hinsichtlich einer Zusammenarbeit vor. Die russische Seite äußerte dagegen Zweifel an der Liquidität für ein solches Unterfangen.

op/European-Aviation.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.