Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/36/d539580011/htdocs/app539580914/wp-content/plugins/my-wp-translate/includes/class-my-wp-translate-po-parser.php on line 167
Etihad verzeichnete 2015 starkes Wachstum - European-Aviation.net

Etihad verzeichnete 2015 starkes Wachstum

Etihad Airways Airbus A380
Etihad Airways Airbus A380 in flight (© Airbus P.Masclet)

Wachsende Passagierzahlen und erhöhtes Frachtaufkommen: Etihad Airways freut sich auch 2015 über eine solide operative Leistung. So transportierte die Fluggesellschaft im vergangenen Jahr 17,4 Millionen Fluggäste – eine bedeutende Steigerung von 17 Prozent gegenüber 2014. Darüber hinaus wurden auf 97.400 Flügen insgesamt 467 Millionen Kilometer zurückgelegt. Ein weiterer Erfolg: Die gesteigerte Passagiernachfrage überstieg erneut die Zunahme der Kapazitäten. Ein Beleg für den Erfolg der langfristigen Wachstumsstrategie des Unternehmens.

Insgesamt transportierte Etihad Airways mehr als 75 Prozent aller Fluggäste, die im Jahr 2015 auf dem Flughafen von Abu Dhabi starteten oder landeten. Zählt man die Flüge der Partner-Airlines in die Hauptstadt der Emirate dazu, kommt man auf 84 Prozent des gesamten Fluggastverkehrs am Abu Dhabi International Airport.

Mit Kalkutta, Madrid, Edinburgh, Entebbe, Hongkong und Dar es Salam konnte Etihad Airways 2015 das weltweite Streckennetz um sechs weitere Destinationen erweitern. Außerdem gibt es eine neue Direktverbindung nach Brisbane.

Darüber hinaus hat Etihad Airways ihre Flotte mit dem Modell Boeing 787-9 Dreamliner im vergangenen Jahr vergrößert. Dieser Flugzeugtyp verkehrt auf den Routen von und nach Washington, Zürich, Singapur und Brisbane. Das Streckennetz des Airbus A380 wurde um eine zweite Verbindung nach London-Heathrow und neue Flüge nach Sydney und New York erweitert.

Etihad Airways Boeing 787-9
Etihad Airways Boeing 787-9 (© Boeing)

Ausblick 2016

In diesem Jahr wird die Fluggesellschaft ihre dritte tägliche Verbindung mit dem A380 nach London-Heathrow aufnehmen. Als weitere Destinationen kommen für den A380 Mumbai und Melbourne hinzu. Die Boeing 787 wird fünf neue Städte anfliegen: Düsseldorf, Perth, Shanghai, Istanbul und Johannesburg.

Etihad Airways hatte 2015 bereits die Frequenzen auf weltweit 16 bestehenden Strecken erhöht. Dabei handelt es sich um die Verbindungen nach Bangkok, Chennai, Dammam, Delhi, Hongkong, Hyderabad, Istanbul, Dschidda, Kochi, Kozhikode, Melbourne, Mumbai, Maskat, die Seychellen, Teheran und Thiruvananthapuram.

Partnerschaften

Die Erweiterung der Codeshare- und Eigenkapitalpartnerschaften rundeten im vergangenen Jahr das organische Wachstum ab. Durch diese Partnerschaften konnte Etihad Airways weitere fünf Millionen Fluggäste auf ihren Flügen verzeichnen – eine Steigerung um 43 Prozent gegenüber den 3,5 Millionen Fluggästen im Jahr 2014.

Außerdem schloss Etihad Airways ein neues Codeshare-Abkommen mit Pakistan International Airlines (PIA) ab. Die bestehenden Verträge mit Air Serbia, American Airlines, flynas, Jet Airways, Korean Air, NIKI und S7 konnte die Airline maßgeblich erweitern. Damit bietet Etihad Airways nun ein kombiniertes Streckennetz für Fluggäste und Fracht an, das dank 197 Interline- und 49 Codeshare-Partnerschaften fast 600 Destinationen umfasst.

Saab 2000 of Darwin Airline in Etihad Regional livery (© O. Pritzkow)
Saab 2000 of Darwin Airline in Etihad Regional livery (© O. Pritzkow)

Im April 2015 bekam die Airline die behördliche Zulassung des schweizerischen Bundesamtes für Zivilluftfahrt (BAZL) zum Erwerb von 33,3 Prozent der Anteile an der schweizerischen Regionalfluggesellschaft Darwin Airline.

Im Juni 2015 wurde Darwin Airline dann unter dem Namen Etihad Regional als jüngstes Mitglied unter den Airline-Partnern von Etihad Airways aufgenommen. Zu diesem Netz gehören auch airberlin, Air Serbia, Air Seychelles, Alitalia, Jet Airways und Virgin Australia. Das Netz der Airline-Partner von Etihad Airways ist weltweit der siebtgrößte Zusammenschluss von Fluggesellschaften. Gemeinsam transportieren diese Unternehmen über 100 Millionen Fluggäste.

Luftfracht

Auch beim Frachtverkehr konnte Etihad Airways im vergangenen Jahr Wachstum verzeichnen: So wurden insgesamt 592.090 Tonnen Fracht und Post transportiert. Das entspricht einer Steigerung um 4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. 88 Prozent des Frachtverkehrs von, nach und über den internationalen Flughafen von Abu Dhabi wurden im letzten Jahr von Etihad Airways abgewickelt.

Im Verlauf des Jahres 2015 konnte Etihad Cargo seine globale Reichweite durch das Angebot von Kapazitäten für Beiladefracht auf sechs neuen Destinationen von Etihad Airways für Fluggäste erweitern. Damit steigt die Gesamtzahl der Destinationen für Fluggäste, auf denen ein solcher Frachtservice angeboten wird, auf 96. Außerdem konnte Etihad Cargo den Frachtservice zu verschiedenen neuen Märkten ausbauen – darunter Dakar, Nouakchott und Douala. Damit werden nun insgesamt 20 Destinationen ausschließlich von Frachtmaschinen angeflogen.

Etihad Cargo Boeing 777F
Etihad Cargo Boeing 777F (© CC 0 A. van Beem)

Flotte

Die Flotte von Etihad Airways bestand Ende 2015 aus 121 Maschinen (eine Steigerung um 9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr). Das Durchschnittsalter der Flugzeuge lag bei 5,8 Jahren. Es handelt sich damit um eine der jüngsten und umweltfreundlichsten Flotten der gesamten Branche. Die Fluggesellschaft bekam im Jahr 2015 elf neue Airbus-Maschinen (vier A380, sechs A321 und einen A320) und vier Boeing 787-9 Dreamliner. Durch Leasingflugzeuge wurden die Kapazitäten zusätzlich erweitert.

Um die nächste Phase der globalen Expansion zu unterstützen, wird Etihad Airways in diesem Jahr zehn neue Maschinen bekommen, darunter fünf Boeing 787-9, drei A380 und zwei Boeing 777-200 als Frachtmaschinen.

Etihad Airways, European-Aviation.net