20 Jahre Star Alliance

Star Alliance kehrte nach Frankfurt, den Geburtsort des Luftfahrtbündnisses, zurück, um 20 Jahre „Connecting People and Cultures“ zu feiern. Für die kommenden zehn Jahre wird die Allianz ihre Strategie auf die Nutzung digitaler Technologien ausrichten, um das Reiseerlebnis der Fluggäste weiter zu optimieren.

20 Jahre Star Alliance
20 Jahre Star Alliance

Die Sommersitzung des Vorstands von Star Alliance, bestehend aus den CEO aller 28 Mitgliedsfluggesellschaften, fand am 14. Mai in Frankfurt statt. Dort haben sich die CEO über die Fortschritte bei der Umsetzung des aktuellen Businessplans der Allianz und die zukünftige Strategie informiert. Die Sitzung fand genau 20 Jahre nach dem Datum statt, an dem die Gründungsairlines – Air Canada, Lufthansa, Scandinavian Airlines, THAI und United – die Luftfahrtbranche mit der Ankündigung überraschten, gemeinsam das weltweit erste globale Luftfahrtbündnis zu gründen.

„Unsere Gründungsväter hatten 1997 eine sehr vorausschauende Vision“, erklärte Jeffrey Goh, seit Januar dieses Jahres CEO von Star Alliance. „Seither steht Star Alliance für Innovation im Luftfahrtsektor. Wir haben diesen Weg in den vergangenen 20 Jahren erfolgreich beschritten und uns kontinuierlich dafür eingesetzt, die ursprüngliche Vision eines nahtlosen Reiseerlebnisses für internationale Fluggäste in einem globalen Streckennetz Wirklichkeit werden zu lassen.“

In das dritte Jahrzehnt ihres Bestehens startet die Allianz mit einem starken und ausgedehnten Streckennetz, das über 1.300 Ziele in 191 Ländern umfasst. Mit neuen Strecken und häufigeren Frequenzen bauen die Mitgliedsairlines die verfügbaren Flugverbindungen kontinuierlich aus. Gleichzeitig wächst das Streckennetz durch die Integration lokaler und regionaler Fluggesellschaften über das Connecting Partner-Konzept.

Vor diesem Hintergrund hat sich der strategische Fokus der Allianz vom Ausbau des Streckennetzes hin zur Gewährleistung eines nahtlosen Reiseerlebnisses verlagert, insbesondere für die mehr als 14 Millionen jährlichen Kunden, die auf ihren Reisen Umsteigeverbindungen der Mitgliedsairlines nutzen. Herzstück der zukünftigen Strategie sind digitale Technologien.

„Der Zugriff auf stets aktuelle Informationen an nahezu jedem Ort der Welt hat die Kundenerwartungen an das Reiseerlebnis unumkehrbar verändert“, so Pedro Heilbron, CEO von Copa Airlines und derzeitiger Chairman des Vorstands von Star Alliance. „Die Fluggäste möchten jederzeit die volle Kontrolle über ihre Reise haben. Dies bedeutet den vollumfänglichen Zugang zu einem breiten Informationsangebot, aber auch die Möglichkeit, dieses entsprechend den eigenen Bedürfnissen zu personalisieren. Die Erbringung derartiger Leistungen für den ‚digitalen‘ Reisenden von heute auf Ebene unserer Allianz bildet die zentrale Säule unseres neuen strategischen Fokus.“

Star Alliance

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.